Bitte aktivieren Sie Javascript um diese Webseite vollständig anzuzeigen.

International Schools Camp Wittenberg 2017

Alle Informationen zur Organisation, der Finanzierung und zum Programm finden sich auch komprimiert im Informationsflyer zum International Schools Camp im Downloadbereich.

 

Seid mittendrin! Ob als Klassenfahrt oder Projektwoche, wir laden euch und eure internationalen Gäste ein mit über 300 Schüler_innen aus allen Kontinenten vom 22. Juni bis zum 27. Juni 2017 eine Woche lang ein spannendes und vielseitiges Programm zu erleben und mitzugestalten. Ihr seid mindestens 16 Jahre alt und versteht durchaus ein wenig Englisch.

 

Programm

Kulturelle Auftritte, zahlreiche Workshops, regionale Vernetzungsangebote, inhaltliche World Cafés, gemeinsame Andachten, Exkursionen und erlebnisreiche Aktionen stehen auf dem Programm – und das an vielen der Originalschauplätze und auf den Spuren der Reformation. Werft doch schon mal einen Blick auf das vorläufige Programm auf dem Flyer im Downloadbereich!

Es gibt die Möglichkeit, die ganze Woche an einem gemeinsamen Programm teilzunehmen. Verpflichtend ist aber nur die Teilnahme am Global schools500reformation Day am 23. Juni 2017. Sie können sich also entweder inhaltlich rund umsorgen lassen, sich in gemeinsame Aktivitäten einbringen und mit anderen deutschen und internationalen Schulen vernetzen oder rund um den 23.6.2017 selbständig mit Ihrer Gruppe ein Programm für Wittenberg und Umgebung entwerfen.

Teilnahme in Form von Tandems

Der internationale Austausch unter den Schülern wird beim International Schools Camp großgeschrieben. Deshalb ist vorgesehen, dass alle Gruppen in Form von sogenannten Tandems teilnehmen. Jede Schulgruppe braucht also einen Partner aus einem anderen Land: zum Beispiel eine deutsche Schule eine asiatische oder eine afrikanische eine europäische Schule.

Falls schon langjährige Partnerschaften bestehen, können diese Schulen selbstverständlich gerne gemeinsam teilnehmen. Es ist aber auch möglich, sich über die Weltkarte von schools500reformation einen neuen Partner aus dem Netzwerk für das Schülercamp zu suchen. Selbstverständlich unterstützt auch das Organisationsteam gerne bei der Vermittlung von Tandems.

Und warum nicht daraus einen „richtigen“ Schüleraustausch machen? Wir würden uns besonders freuen, wenn die Schüler_innen der Tandems auch über den Zeitraum des Schülercamps hinaus gemeinsam Zeit verbringen. Vor oder nach dem Camp könnte sich ein Besuch der internationalen Gäste bei ihren deutschen oder europäischen Partnern anbieten. Die Reisekosten für die internationalen Teilnehmer können auch in diesem Fall – wenn die An- und/oder Abreise nicht direkt von Wittenberg erfolgt – übernommen werden (s. Finanzierung).

Finanzierung

Die Übernachtung ist kostenfrei. Das gemeinsame Frühstück wird von den Veranstaltern gegen einen geringen Beitrag organisiert. Bei einigen Programmpunkten ist ein Essen ebenfalls mit enthalten. An manchen Tagen müssen sich die Gruppen auch selbstständig in der Stadt verpflegen. Die genaue Übersicht entnehmen Sie bitte dem Programm im downloadbaren Flyer. Die An- und Abreise muss ebenfalls von den Gruppen selbstständig organisiert und finanziert werden. Die geförderten internationalen Teilnehmenden (siehe unten) sind davon ausgenommen.

Falls Sie eine finanzielle Förderung benötigen, geben Sie dies bitte im Anmeldeformular an. Für die internationalen Teilnehmenden aus den DAC-Ländern (siehe beigefügte Liste im Downloadbereich), die ein Tandem mit einer deutschen Schule bilden, gibt es die Möglichkeit die Übernahme ihrer Reisekosten über Brot für die Welt zu beantragen. In diesem Fall darf die internationale Gruppe bis zu 10 Personen (inklusive Betreuenden) umfassen und der Aufenthalt in Deutschland muss mindestens 14 Tage dauern. Wir helfen Ihnen bei allen weiteren Schritten der Antragstellung als Vermittler zwischen den Tandemschulen und Brot für die Welt.

Anmeldung

Das Anmeldeformular für das International Schools Camp finden Sie bei unseren Downloads. Bitte schicken Sie uns das ausgefüllte Anmeldeformular bis zum 20. Januar 2017 entweder per Post, per E-Mail oder per Fax an uns zurück. Sie erhalten von uns eine Bestätigung und alle weiteren Informationen. Sollten Sie noch weitere Fragen haben, schreiben oder rufen Sie uns an – wir helfen Ihnen gerne weiter.